„Ohne Stativ knipst man, mit Stativ fotografiert man“

Berenice Abbott (1898-1991)

Ob das mit dem Stativ heutzutage noch so stimmt, sei dahingestellt. Aber ganz im Sinne des Zitates hab ich heute für euch den aktuellen Status meiner kreativen Heimat geknipst. Inzwischen arbeite ich seit 15 Wochen im Mühlenatelier und freu mich jeden Tag mehr hier zu sein. Das Plätschern der Schutter am Mühlrad konnte ich euch leider nicht mit der Kamera einfangen 😉

Klickt die Bilder an, dann sieht man nämlich mehr (das scheint hier im Blog immer noch DER Geheimtipp zu sein…)

 

1 Kommentar Schreibe einen Kommentar

  1. Oh bei dieser wunderschönen Umgebung kann man sich sehr wohl fühlen.
    Aber VORSICHT lädt zum Träumen und nicht zum Arbeiten ein (He He)
    Hast Du mit viel Gefühl eingerichtet – eben die Sabine.
    LG Ines

Kommentar verfassen