„Es werden mehr Menschen durch Übung tüchtig als durch ihre ursprüngliche Anlage.“

Demokrit, griechischer Philosoph

Frei nach Demokrit heute noch eine letzte Übung zum Workshop-Thema „Fotograf als Beobachter“. Diesmal ging es unter anderem um die Lichtstimmung in den eigenen vier Wänden am Morgen und am Abend.

Das hab ich auch noch nicht gemacht, die Kamera abends mit ins (na ja, nebens…) Bett zu nehmen, um morgens nach dem aufwachen als erstes Bilder vom ersten Anblick des Tages zu machen. Hat sich aber gelohnt, finde ich.

Lichtstimmung am Morgen im Raum

Lichtstimmung am Morgen im Raum

Das Abendsbild ist in meiner Studentenbude entstanden. Erst wollte ich was mit Kerzen und/oder ner schönen Lampe fotografieren, aber dann war ich einfach ehrlich. Abends ist meine Bude oft durch die Monitore beleuchtet, die hier auf meinem Schreibtisch stehen. Sieht doch auch cool aus, oder?

Lichtstimmung am Abend bei mir daheim

Lichtstimmung am Abend bei mir daheim

Mit dabei in der Sammlung ist auch noch ein bisschen Hektik auf der Straße und meine etwas freie Interpretation von Partystimmung.

Hektik auf der Straße

Hektik auf der Straße

141100426fk

Kommentar verfassen