„Kunst wäscht den Staub des Alltags von der Seele“

– Pablo Picasso

… und das war heute bitter nötig! Da ich in letzter Zeit ziemlich uninspiriert war, hab ich mich mit der Kamera auf den Weg des Wahrnehmens gemacht. All die Blümchen auf der Landesgartenschau haben mich dann aber doch eher gelangweilt. Zum Glück ging der Knoten doch noch auf, als ich endlich auf interessante Objekte gestoßen bin.

Bitte klickt in die Galerie, um die Bilder in groß zu sehen!

„Wer hoch fliegt, sieht weiter“

– Anke Maggauer-Kirsche, deutsche Lyrikerin Wenn sehen und fliegen in der Überschrift vorkommen, ahnt ihr es schon. Dann durfte ich mal wieder fliegen und fotografieren miteinander erleben. Zwei befreundete Segelflieger baten mich im Oktober, ihre … Weiterlesen →

PULVANIS – von Biomimikri, Soft-Robotik und anderen Dingen mit Druckluft

  Zugegeben, ein Stück Mutterstolz schwingt natürlich schon mit, trotzdem war ich mal wieder beeindruckt von der Ausstellung der Hochschule für Gestaltung in Schwäbisch Gmünd, deren kreative Projekte ich kürzlich besichtigt habe. Das Konzept „Pulvanis“, … Weiterlesen →

„Verewige die Lachfalten von heute“

– Verfasser unbekannt

Frei nach diesem Motto war es mir ein ganz besonderes Vergnügen, eine Truppe Mädels auf einem Junggesellinnenabschied zu begleiten. Danke dass ich dabei sein durfte und eines habt ihr ganz sicher bewiesen: Stil ist nicht das Ende des Besens!

Der Brand von Notre Dame – Katastrophentourismus am Tag danach

Diese Woche war ich in Paris. Ohne Kamera. Einfach so zum Tochter besuchen und ein wenig Urlaub machen. Hätte fast geklappt. Doch dann kam ein epochales Ereignis dazwischen, der Brand der Kathedrale von Notre Dame … Weiterlesen →

„Die Familie ist die älteste aller Gemeinschaften und die einzige natürliche.“

Jean Jaques Rousseau, schweizer Philospoh (1712 – 1778)   Heute möchte ich euch meinen Sohn Leo(nard) vorstellen, für den ich letzte Woche die Ehre hatte, eine seiner Arbeiten zu dokumentieren. Leo studiert im sechsten Semester … Weiterlesen →

„Man merkt nie, was schon getan wurde, man sieht immer nur, was noch zu tun bleibt.“

Marie Curie, Physikerin (1867 – 1934) Vielleicht schon ein bisschen spät für einen Jahresrückblick, immerhin haben wir bald Ende Januar. Trotzdem möchte ich noch mal sichtbar machen, was ich im vergangenen Jahr gearbeitet habe. Es … Weiterlesen →

„Die Fotografie ist der Todfeind der Malerei…“

„….sie ist die Zuflucht aller gescheiterten Maler, der Unbegabten und der Faulen.“ – Charles Baudelaire  (1821-1867) Harte Worte! Stimmt das so? Der sehr inspierierende Workshop mit der Augsburger Künstlerin Andrea Sander im Museum Konkrete Kunst … Weiterlesen →

Einmaligkeit – geht das?

Ein Foto zu machen, welches es in der Bilderflut unserer Zeit noch nie gegeben hat – davon träumt wohl jeder Fotograf. Und ist sich gleichzeitig der Tatsache bewusst, dass es das eigentlich gar nicht gibt. … Weiterlesen →

Die ganze gegenwärtige Zeit ist ein Punkt der Ewigkeit

— Marc Aurel (121-180) römischer Kaiser und Philosoph Einen ganz kleinen Ewigkeitspunkt erlebte ich im Mai in Paris auf dem berühmten Friedhof „Père Lachaise“. Die Ruhe mitten in der Großstadt war wunderbar. Die Kamera und … Weiterlesen →